Partnerschaft für

Demokratie Dithmarschen

Internationale Wochen gegen Rassismus (11.-24.03.)

Gern machen wir Sie auf das vielfältige Programm zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus aufmerksam. Die Internationalen Wochen gegen Rassismus finden in diesem Jahr in der Zeit vom 11. bis 24. März statt. Unter dem Motto "Menschenrechte für alle" wurde in...

„Echt mein Recht!“- Die Wanderausstellung der PETZE im Kreishaus-Foyer Dithmarschen

Die Ausstellung „ECHT MEIN RECHT!“ von der PETZE (Institut für Gewaltprävention) macht erstmals in Dithmarschen Station. „ECHT MEIN RECHT!“ ist eine Ausstellung zum Schutz vor (sexualisierter) Gewalt, zur Selbstbestimmung und Selbstwertstärkung für Menschen mit...

Zeitzeuge Ivar Buterfas-Frankenthal – Von ganz, ganz unten

Es gibt nur noch sehr wenige Menschen, die uns aus erster Hand und eigener Erfahrung über die Zeit des Dritten Reiches berichten können. Dies gilt insbesondere für Angehörige der Verfolgung und Ermordung ausgesetzten Minderheiten.Die Partnerschaft für Demokratie...

Demokratie- und Vielfaltsregal in der Stadtbücherei Wesselburen

Unser Land  beschäftigen vielfältige Probleme: Rechtsextremismus, Antisemitismus, Ausländer- oder LSBTIQ*-Feindlichkeit sind nur einige Pänomene. Mit Information und Aufklärung können wir diesen Feindlichkeiten begegnen. Dabei müssen es nicht immer Facebook, Instagram...

Öffentliches Engagement- Demonstrationen für Demokratie

Moin liebe Interessierte, gerne möchten wir Ihre Aufrufe zur Unterstützung unserer Demokratie in unseren Kalender aufnehmen und zur Verbreitung der vielfältigen Möglichkeiten der Mitgestaltung und Teilhabe beitragen. Eines der Ziele der Partnerschaft für Demokratie...

Martin Niemöller – Ich habe geschwiegen

Ich habe geschwiegen Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist. Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat. Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen; ich war...

Demokratie- und Vielfaltsregal für die Stadtbücherei Brunsbüttel

Im Rahmen des Bundesprogramms ,,Demokratie leben!“ setzt sich die ,,Partnerschaft für Demokratie Dithmarschen“ aktiv für Demokratieförderung und Vielfaltgestaltung mit Blick auf Kinder und Jugendliche hier vor Ort dithmarschenweit ein. Es handelt sich dabei um ein...

Veranstaltungshinweis: Interkulturelles Theater für junge Menschen

„Wesselburens Nibelungen“, Für alle jungen Menschen zwischen 15 und 21 Jahren, die sich als Schauspieler:in ausprobieren möchten oder Musik machen, tanzen, die gerne Geschichten erzählen, mit Farbe oder Schminke arbeiten, die kreativ sind und Lust auf Theater und...

Podcast-Projekt zur Kommunalwahl 2023

Die PfD Dithmarschen hat das Podcast-Projekt des Offenen Kanals Westküste zur Kommunalwahl 2023 mit Mitteln zur Anschaffung notwendiger Technik und für die Moderation der verschiedenen Workshops gefördert.

TSV Nordhastedt: Werbung für die Demokratie

Sehr gern hat die Partnerschaft für Demokratie Dithmarschen den TSV Nordhastedt bei der Beschaffung von 20 personalisierten Softshelljacken für die Jugendabteilung unterstützt. Zugleich wird für die Partnerschaft geworben.

Kampagnenbus auf Tour

Bild Autokraft-Bus mit Werbung für das Hilfetelefon

Die „Partnerschaft für Demokratie Dithmarschen“ wirbt seit Anfang August 2023 mit dem Kampagnenbus für das „Hilfetelefon – Gewalt gegen Frauen“ (116016, www.hilfetelefon.de) im Kreis Dithmarschen. Der Bus wird bis Ende 2024 auf wechselnden ÖPNV-Linien im gesamten Kreisgebiet unterwegs sein. Zum Aktionsstart am 4. August 2023 stellten Landrat Stefan Mohrdieck und Leonie Basting, Koordinierungs- und Fachstelle für das Bundesprogramm „Demokratie leben!“, im Fachdienst Hilfen im Übergang sowie Mitglieder des Begleitforums ,,Partnerschaft für Demokratie Dithmarschen“ das Angebot und den Bus vor.

Weitere Hilfe-Angebote:
Frauen helfen Frauen e. V.
Frauenhaus Dithmarschen, Notfall-Nummer: 0481/61021
Weißer Ring Dithmarschen, Telefon: 04851/9576735
nora Notruf-App der Bundesländer für das Smartphone (stiller Notruf möglich)

Presse:
Dithmarscher Landeszeitung vom 07.08.2023 (externer Link, mit Werbung kostenlos, sh. letzte Option)

Mehr...

Die ,,Partnerschaft für Demokratie Dithmarschen“ hat die Umsetzung dieser Maßnahme initiiert. Die Initiative besteht aus Leonie Basting, Koordinierungs- und Fachstelle für „Demokratie leben!“ sowie Christian Langhinrichs vom Fachdienst Hilfen im Übergang des Kreises Dithmarschen und dem Begleitforum mit Mitgliedern aus der Zivilgesellschaft und der Verwaltung. Die Aktion wird von der Gleichstellungsbeauftragten des Kreises Dithmarschen Bentje Ott unterstützt. Die DB Regio Bus Nord stellt den Bus zur Verfügung, der von Ströer Deutsche Städte Medien GmbH bedruckt wurde. Fördermittelgeber sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend („Demokratie leben!“) mit 90 Prozent und das Ministerium für Inneres, Kommunales, Wohnen und Sport des Landes Schleswig-Holstein (Landesdemokratiezentrum, Landespräventionsrat) mit zehn Prozent.„Die ‚Partnerschaft für Demokratie Dithmarschen‘ setzt mithilfe des Kampagnenbusses ein starkes Zeichen gegen häusliche Gewalt. Wir beteiligen uns aktiv an der Umsetzung der Istanbul-Konvention. Die Beseitigung von geschlechtsspezifischer Gewalt und Diskriminierung geht uns alle an“, betont Leonie Basting, Koordinierungs- und Fachstelle für „Demokratie leben!“. Dieses Angebot richtet sich in 18 Sprachen sowie in Gebärdensprache und in Leichter Sprache nicht nur an betroffene Frauen und Mädchen, sondern auch an (potentielle) Täter*innen sowie ratsuchende Personen aus dem sozialen Umfeld der Betroffenen. Das Hilfetelefon ist täglich 24 Stunden erreichbar. Darüber hinaus gibt es online den anonymen Sofort-Chat und die Online-Beratung unter www.hilfetelefon.de.Landrat Stefan Mohrdieck sagt zum Kampagnenstart: „Ich danke sehr den Initiator*innen, die mit dieser Aktion auf das wichtige Hilfeangebot hinweisen. Da der Linienbus über einen längeren Zeitraum in ganz Dithmarschen unterwegs sein wird, können auch viele Betroffene ​erreicht werden. Die Aktion macht uns allen bewusst: Gewaltprävention ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe.“Interessierte, die Fragen zur Kampagne haben, können sich direkt an Leonie Basting wenden. Die Kontaktdaten lauten wie folgt: E-Mail: demokratie@dithmarschen.de, Telefon: 0481/ 97 – 4816, Mobil: 0151/52 78 90 76.Über das Bundesprogramm „Demokratie leben!“Das Bundesprojekt „Demokratie leben!“ setzt sich für gleichberechtigte und diskriminierungsfreie Teilhabe ein. Der Kreis Dithmarschen ist aktiv dabei und fördert außerschulische Projekte zur Demokratieförderung und Prävention gegen Extremismus.Das Programm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ist ein wesentlicher Bestandteil der Strategie der Bundesregierung zur Extremismusprävention und Demokratieförderung. Die geförderten Strukturen und Modellprojekte folgen dem Leitgedanken: Demokratie fördern. Vielfalt gestalten. Extremismus vorbeugen.

Förderungen durch die Partnerschaft für Demokratie

Die PfD Dithmarschen unterstützt auf vielfältige Weise demokratische, antirassistische, interkulturelle Prozesse sowie Extremismusprävention. Auch der Bereich Migration und Flüchtlinge gehört zum Aufgabenfeld.

Softshelljacken für die Jugend des TSV Nordhastedt
Rückenansicht der Softshelljacken mit Aufdruck des Partnerschaftslogos

Rückenansicht der Softshelljacken mit Aufdruck des Partnerschaftslogos

Sehr gern hat die Partnerschaft für Demokratie Dithmarschen den TSV Nordhastedt bei der Beschaffung von 20 personalisierten Softshelljacken für die Jugendabteilung unterstützt. Demokratie und demokratischer Umgang miteinander spielen auch im Vereinsleben eine große Rolle. Dort erlerntes Wissen im Umgang miteinander ist nicht nur auf den Verein beschränkt, sondern im gesamten weiteren Leben außerordentlich wichtig. Unser Logo auf den Jacken soll auf die Bedeutung der Demokratie in unserer Gesellschaft ins Auge fallen lassen.

Gewalt: Es gibt Hilfen
Das Bild zeigt den Kampagnenbus

Der Bus wird auf unterschiedlichen Strecken in ganz Dithmarschen eingesetzt werden.

Die PfD Dithmarschen hat einen Bus der Autokraft folieren lassen. Der Bus weist nun auf das Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen hin.

Hilfe erhalten dort nicht nur betroffene jeden Geschlechts, sondern auch gewaltbereite jeden Geschlechts. Jede vierte (!) Frau ist von Gewalt betroffen.

Podcast-Projekt zur Kommunalwahl 2023
Moderator Jörg Lotze mit Schüler*innen der Gemeinschaftsschule Meldorf Foto: Dana Müller

Moderator Jörg Lotze mit Schüler*innen der Gemeinschaftsschule Meldorf Foto: Dana Müller

Aus der Keimzelle „Kommune“ heraus baut sich unser demokratisches Gesellschaftssystem bis hin zum Europa-Parlament auf.
Um sich ein egenes Meinungsbild über die Programme der zur Wahl stehenden Parteien und Kanditat*innen zu verschaffen und Gleichalterige zur Stimmabgabe zu motivieren, konnten Jugendliche aus Dithmarschen an verschiedenen orten unter professioneller Anleitung selbständig Beiträge zum Thema erarbeiten und Podcast-Folgen zusammenstellen. Im Gespräch mit Vertreter*innen der Kommunalpolitik zu Themenkomplexen wie z. B. Demokratie, Teilhabe, Umwelt, Flüchtlinge oder Zukunftschancen der Region konnten sie sich ein Bild erarbeiten, wie Kommunalpolitik „funktioniert“ und welche Herausforderungen/Chancen das ehrenamtliche Engagement in sich birgt.
Sie fanden so einen eigenen Zugang zum Verständnis und zur Bedeutung der Demokratie, demokratischer Bildung und gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Ziel der erstellten Podcasts war, komplexe inhaltliche Zusammenhänge in verständlicher und prägnanter Form auf die Kernaussagen zu beschränken. Das Wissen um die notwendige Reduktion der Informationen befähigte die Jugendlichen zu einem kritischen Umgang mit dem Medium. Die Produktion eines Audiobeitrages bot zudem den Vorteil, mit der Planung und Durchführung von Interviews auch sozialwissenschaftliche Methoden eingeübt werden.

In der Umsetzung gab es Einführungsworkshops in Kooperation mit weiterführenden kommunalen Schulen in Heide, Meldorf, Wesselburen und Brunsbüttel, der Bildungskette Amt Mitteldithmarschen, der Bildungsregion Wesselburen und der VHS Brunsbüttel/Nachbarschaftswerkstatt.
Durchgeführt wurden die Workshops vom Journalisten und Moderator Jörg Lotze. Die entstandenen Beiträge wurden auf den gängigen Podcast-Kanälen sowie im Programm des Offenen Kanals Westküste veröffentlicht.

Die Partnerschaft für Demokratie Dithmarschen förderte die notwendige technische Ausstattung und übernahm die Moderationskosten.